Mitteldeutscher Presseclub zu Leipzig © 2017 | Impressum | Rechtlicher Hinweis | Datenschutzerklärung
Mitglieder-Login

Heiße Kartoffel an Dr. Peter Seifert verliehen – Festakt am 8. November im Bundesverwaltungsgericht Leipzig

DSC_5269 DSC_5306 DSC_5480 DSC_5510 ESC_6282Mit dem mitteldeutschen Wirtschafts- und Kommunikationspreis  „Heiße Kartoffel“ des Mitteldeutschen Presseclubs ist am 8. November 2013 der ehemalige Oberbürgermeister von Chemnitz, Dr. Peter Seifert, für sein herausragendes Engagement für die Wirtschaftsregion ausgezeichnet worden.

Als Oberbürgermeister der Stadt Chemnitz in den Jahren 1993 bis 2006 prägte er die Aufbaujahre mit strategischen Entscheidungen und kreativem Engagement. Sein Verdienst ist die Schaffung einer soliden wirtschaftlichen Infrastruktur, so dass Chemnitz und seine mittelständische Wirtschaft unerschüttert durch die Wirtschaftskrise der EU blieben – ein Beweis der Stabilität und Nachhaltigkeit seines kommunalpolitischen Wirtschaftskonzepts.

Auch in diesem Jahr waren wieder rund 250 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Kunst aus ganz Deutschland zum Festakt gekommen. Neben dem Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung und der Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig waren auch ehemalige Wegbegleiter von Dr. Peter Seifert und Preisträgerinnen und Preisträger der vergangenen Jahre an der Veranstaltung anwesend.

Der nicht dotierte Preis besteht aus einer Skulptur, die vom Leipziger Künstler Jörn Konrad
jedes Jahr als Unikat angefertigt wird.

sponsoren_internet_beamer_hk2013_print